Samstag, 5. September 2015

♥Fitness♥

Hallo ihr Lieben ♥
 
Wie ihr vielleicht von den alten Posts noch wisst, spiele ich Handball. Normalerweise. Momentan bin ich verletzungsbedingt leider Out Of Order. Um genau zu sein habe ich seit gut sechs Monaten keinen richtigen Sport mehr gemacht und mich jetzt auch nicht mehr wohl gefühlt.
Also habe ich beschlossen Laufen zu gehen.
 
Erstens ist Laufen gut für die Ausdauer, die man fürs Handball definitiv braucht und zweitens ist es gut für die Lunge, ich bin nämlich Belastungsasthmatikerin.
 
So im Allgemeinen habe ich in den letzten zwei Wochen viel Sport gemacht, morgens bin ich mit den Hunden laufen gegangen und danach gab es immer noch ein kleines Workout. Und schließlich dachte ich mir: Ist doch auch eigentlich ein gutes Blogthema!
 
Also, ich hoffe ihr habt viel Spaß mit dem Fitnesspost und ich kann euch ein bisschen inspirieren. Was macht ihr denn für Sport? Und was sind so eure Essentials und wichtigen Dinge?
 
1. Die richtige Ausstattung
 
 
Ich finde es ist wichtig, die richtige Sportausstattung zu haben. Damit meine ich jetzt nicht, dass man unbedingt Hanteln oder ein Laufband braucht, sondern eher ein gutes Schuhwerk und bequeme Kleidung. Zum Laufen trage ich immer meine Nikes, eine Laufhose, einen Sport-BH (natürlich) und ein weites Oberteil. Das ist alles bequem und behindert mich nicht beim Laufen.
 
Für die WorkOuts ziehe ich die Schuhe einfach aus.
 
2. Motivation
 

Sport ohne Motivation funktioniert nicht. Ich war diese Woche jeden Morgen laufen, gestern sogar zwei Mal und heute morgen hatte ich einfach keine Lust zu laufen. Stattdessen habe ich einfach ein paar mehr Work Outs gemacht. Wenn ihr keine Lust auf etwas habt und euch damit nur quält, bringt es euch rein gar nichts Sport zu machen. Ihr solltet wirklich nur das machen, was euch Spaß macht und gesundheitlich auch gut tut.
Um mich selbst ein wenig zu motivieren gucke ich mir häufig Blogs im Internet an, die sehr motivierend sind oder aber auch vorher nachher Bilder, die man sich auf der Blogilates App, die ich euch nur empfehlen kann, ansehen kann.
 
3. Der richtige Soundtrack
 
 
Ich habe versucht mit meiner normalen Musik zu laufen, aber da stimmt der Beat einfach nicht mit meinem Tempo überein. Entweder ist er zu schnell oder zu langsam oder es passt vom Rhythmus einfach Null. Deshalb kann ich euch nur empfehlen euch Playlists bei Spotify runterzuladen und anzuhören oder euch selbst eine erstellt, die zu euch passt. Ich kann zum Beispiel super zur Kraftklubs Kein Liebeslied laufen.
 
4. Essentials
 
 
Für mich ist die Schrittzähler App ein großer Helfer. Er zeigt mit an, wie viele Schritte ich gemacht habe, wie weit ich gelaufen bin, wie lange ich gelaufen bin, mein Durchschittstempo und die Kalorien, die ich dabei verbrenne.
 
5. Take a Break
 
 
Ich höre und lese immer und immer wieder, dass du jeden Tag Sport machen MUSST, aber ich sehe das anders. Für mich ist es wichtig, dass ich mich gut fühle und mir mit dem Sport nicht schade.
Ich höre auf meinen Körper und stoppe, wenn ich merke, dass es nicht mehr geht. Dann weiß ich, dass mein Körper noch nicht so weit ist und setze mir das Ziel, dass, was mir nicht gelingt, irgendwann zu können.
Heute zum Beispiel habe ich mich an einem WorkOut versucht, habe aber schnell gemerkt, dass ich kraftmäßig noch nicht so weit bin und es einfach zu viele Übungen gibt, die meiner Verletzung nicht gut tun.
Nehmt euch einfach auch mal einen Tag Pause und lasst euren Körper zur Ruhe kommen.
 
6. Mein Work Out
 
Ich habe mir ein kleines Work Out zusammengestellt, mit dem ich gut klar komme und bei dem ich meinen Arm auch nicht so viel benötige. Das wollte ich euch einfach mal zeigen:
 
50x Dreher mit Ball
40x Calf Raises
30x Jumping Jacks
20x Crunches
10x Burpees
50x Side Kicks
40x Squats
30x Hip Raise / Butt Lift/ Bridge
20x Doube Leg Drop
10x (jede Seite) Donkey Kicks
 
Das sind so die Übungen die ich nach dem Laufen oder statt dem Laufen mache und auch wenn man es vielleicht nicht denkt ist es doch ganz schön anstrengend. Wenn ich merke, es geht noch was, versuche ich einfach noch eine Runde dranzuhängen.
 
Was wirklich wichtig ist, dass ihr euch wohlfühlt bei dem was ihr macht. Außerdem dürft ihr nicht enttäuscht sein, wenn ihr nach einer Woche noch nichts merkt, denn es dauert seine Zeit, bis der Körper arbeitet.
Zusätzlich solltet ihr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, aber es straft euch auch niemand, wenn ihr mal einen Schokoriegel esst.
 
Ich hoffe sehr, dass euch der Post gefallen hat :)
Liebst, Emme ♥
 
 

 









Kommentare:

  1. Toller Post meine Liebe! Ich stimme dir in allen Punkten zu. Jeden Tag Sport zu machen ist kein MUSS, immerhin sollte es immernoch Spaß machen und den Körper ausgleichen :)
    Liebe Grüße <3
    http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Super Post :)
    Ich spiele Volleyball, Tanze und mache Kickboxen, damit bin ich zur Zeit ganz gut ausgelastet. Oh und Burkes sind die Hölle, das ist so anstrengend! :D
    Alles Liebe, Lena von Saint

    AntwortenLöschen
  3. Ich versuche immer mindestens zwei mal die Woche Sport zu machen, allerdings gelingt es mir in Kombination mit der Schule nicht immer ganz so gut. Schöner Post :)

    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hilfreich, danke :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post! Ich liebe solche Fitness Motivation Posts da man sich da gute Tipps holen kann, ich muss leider noch ein wenig an meiner Motivation arbeiten :D
    Finde deinen Blog übrigens sehr süß und folge dir nun :) Freue mich auf weitere Posts :)
    Liebe Grüße Kristina
    http://im-in-love-with.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. great post
    GFC you want to follow and keep in touch ?
    let me know and I follow back!
    http://www.mosaictrends.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich schöner Post!
    Bei mir mangelt es oft nur an der Motivation!

    Liebste Grüße
    Bea von Pink Room

    AntwortenLöschen
  8. Hallihallo :)
    Das ist ja mal ein toller Post!
    Die Schuhe finde ich mega schön :D
    Wird gleich mal Follower deines Blogs ^^
    Würde mich natürlich auch sehr freuen ,wenn du mal bei mir vorbeischaust :)
    LG Jenni <3
    http://jennisbeautyblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ich mache auch immer wieder sehr gerne ein Workout oder gehe in den Wald eine Runde joggen.
    Liebst, Hannah<3
    ChooseHappiness

    AntwortenLöschen
  10. Ein wirklich inspirierender Post! :)

    Ganz liebe Grüße,

    Lisa von Lisa Meilgaard

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr toll geschriebener Post.
    Ich liebe es, besonders jetzt im Herbst, durch den Wald zu joggen..aber hin und wieder mache ich auch gerne mal ein Workout.

    Liebe Grüße Hanna
    von memoires

    -Hier gehts zur Blogvorstellung-

    AntwortenLöschen
  12. Huhu!

    Ich glaube, was man gerade jetzt, wo es wieder so früh dunkel wird, auch nicht vergessen sollte, ist, sich richtig anzuziehen ... Gerade beim Laufen kann man sich unheimlich schnell erkälten, wenn man nicht aufpasst. Deswegen habe ich mir jetzt eine neue Jacke geholt (die blaue von The North Face hier), weil ich ein bisschen empfindlich bin.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen